Berlin: Was in Berlin jetzt erlaubt ist – und was verboten

Wegen der Sorge vor den Coronavirus-Mutationen bleibt das öffentliche und private Leben noch bis mindestens 28. März eingeschränkt Рauch in Berlin. Gleichzeitig gibt es Lockerungen, die teilweise an Inzidenzzahlen gekoppelt sind. Ein Überblick.

[…]

 Einkaufen

Der Lebensmitteleinzelhandel, Wochenm√§rkte f√ľr Lebensmittel, Apotheken, Sanit√§tsh√§user, Drogerien und Tierbedarfsgesch√§fte d√ľrfen in Berlin √∂ffnen – ebenso Optiker, H√∂rger√§te-akustiker, Tankstellen, Kfz-Werkst√§tten, Fahrradwerkst√§tten und Banken sowie Buch-handlungen.

Gartencenter, Blumenl√§den und Babyfachm√§rkte d√ľrfen seit dem 7. M√§rz wieder √∂ffnen. Es gelten die gleichen Regeln wie in Superm√§rkten: Es herrscht Maskenpflicht, zudem muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern zueinander gew√§hrleistet sein.

Grunds√§tzlich d√ľrfen auch alle anderen Gesch√§fte √∂ffnen. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 gilt f√ľr sie jedoch das „Click & Meet“-Konzept: Vor dem Betreten des Ladens muss ein Termin vereinbart werden, der Besuch muss dokumentiert werden, um eine Kontaktnachverfolgung zu gew√§hrleisten. Bei einer Inzidenz von unter 50 entf√§llt diese Regelung. Dann darf je nach Ladenfl√§che eine Person auf zehn oder 20 Quadratmeter kommen. In L√§den d√ľrfen keine Anreize geschaffen werden, mit denen die Kundschaft zu unn√∂togem Verweilen angehalten wird, Sitzgelegenheiten etwa. Das gilt auch f√ľr Einkaufszentren.

Kundinnen und Kunden m√ľssen beim Einkauf Mund und Nase bedecken (FFP2- oder OP-Maske) und den Mindestabstand einhalten. Ausgenommen davon sind Kinder unter sechs Jahre und Menschen, die aufgrund k√∂rperlicher Beeintr√§chtigungen keine Maske tragen k√∂nnen.

Quelle: : https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/04/berlin-corona-massnahmen-lockerung-ausgang-kontakt-erlaubt.html#articlesContList/text_2022635028

Diesen Beitrag teilen