Niedersachsen – Konkretisierung der BeschlĂĽsse der Ministerpräsidentenkonferenz fĂĽr Niedersachsen

Am Morgen nach der gestrigen Ministerpräsidentenkonferenz haben sich Koalitionsausschuss und Kabinett mit der Konkretisierung der gestrigen Beschlüsse für das Land Niedersachsen befasst. Hier die wesentlichen Ergebnisse der Beratungen: Niedersachsen wird die in der MPK getroffenen Vereinbarungen zeitnah umsetzen. Die wesentlichen Regelungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung werden verlängert bis zum 28. März 2021. Die folgenden Änderungen treten ab Montag, 8. März 2021 in Kraft: […] Einzelhandel und körpernahe Dienstleistungen […] Der sonstige

Weiterlesen

Hessen: Was gilt ab Montag in Hessen? Die Regelungen im Einzelnen

Die bestehenden MaĂźnahmen und Beschränkungen bleiben bis zum 28. März bestehen. DarĂĽber hinaus wurden folgende Lockerungen ab dem 8. März vereinbart: […] Einkaufen / Einzelhandel Baumärkte, Gartenmärkte, Baumschulen sowie Buchhandlungen dĂĽrfen öffnen. Alle weiteren Geschäfte dĂĽrfen „Click & Meet“ anbieten, also Beratung und Verkauf mit vorheriger Terminvereinbarung und Datenerfassung. Es gelten zudem Zugangsbeschränkungen: Eine Person je angefangener 40 qm Verkaufsfläche. Quelle: https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung/kabinetts-beschluesse-im-anschluss-an-die-bund-laender-beratungen-0  

Nordrhein-Westfalen: Lockerungen im Einzelhandel

Blumenläden, Gartenmärkte, Buchhandlungen und Schreibwarenläden dürfen wieder öffnen. Andere Lockerungen sind abhängig von der Sieben-Tage-Inzidenz, also den Infektionszahlen innerhalb einer Woche und pro 100.000 Einwohner gerechnet. Aktuell (Stand: Sonntag) liegt die NRW-Sieben-Tage-Inzidenz bei 65.1, also unter der Grenze von 100. Damit dürfen ab Montag auch alle anderen Einzelhandelsgeschäfte wieder aufmachen. Einkaufen ist allerdings nur nach vorheriger Terminvergabe und mit begrenzter Kundenzahl möglich. […] Quelle: https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/corona-lockdown-regeln-nrw-100.html Welche Geschäfte in NRW dürfen

Weiterlesen

Berlin: Was in Berlin jetzt erlaubt ist – und was verboten

Wegen der Sorge vor den Coronavirus-Mutationen bleibt das öffentliche und private Leben noch bis mindestens 28. März eingeschränkt – auch in Berlin. Gleichzeitig gibt es Lockerungen, die teilweise an Inzidenzzahlen gekoppelt sind. Ein Ăśberblick. […]  Einkaufen Der Lebensmitteleinzelhandel, Wochenmärkte fĂĽr Lebensmittel, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien und Tierbedarfsgeschäfte dĂĽrfen in Berlin öffnen – ebenso Optiker, Hörgeräte-akustiker, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Fahrradwerkstätten und Banken sowie Buch-handlungen. Gartencenter, Blumenläden und Babyfachmärkte dĂĽrfen seit dem 7. März

Weiterlesen

Schleswig-Holstein: Geschäfte dürfen wieder öffnen

Nach Monaten des Lockdowns zielten die Vereinbarungen von Bund und Ländern auf mehr Normalität. […] Voraussichtlich am Sonnabend werde die Landesregierung die neue Corona-Bekämpfungsverordnung veröffentlichen. Ab Montag (8. März) sollen dann unter anderem die Einzelhandelsgeschäfte wieder öffnen dürfen. Dabei kann für die ersten 800 Quadratmeter Verkaufsfläche zunächst ein Kunde je 10 Quadratmeter bedient werden, ab 800 Quadratmetern Fläche darf ein Kunde pro 20 Quadratmetern einkaufen. Es ist auch möglich, Termine

Weiterlesen

Baden-WĂĽrttemberg: Aktuelle Ă„nderungen der Corona-Verordnung

Änderungen zum 8. März 2021 Der Bund und die Länder haben sich bei ihrem Treffen am 3. März auf stufenweise inzidenzabhängige Lockerungen geeinigt**. Diese sehen zum 8. März Lockerungen bei den Corona-Maßnahmen vor. Fällt in einem Landkreis oder Stadtkreis die 7-Tage-Inzidenz stabil (also mindestens fünf Tage in Folge) unter 50, treten hier weitere Lockerungen in Kraft. In Landkreisen und Stadtkreisen, in denen die 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt,

Weiterlesen

Bayern – Ă–ffnungsperspektiven ab 8. März 2021

Bayern Bericht aus der Kabinettssitzung vom 4. März 2021: […] Öffnungsperspektiven Ab 8. März 2021 • Nach den ersten Öffnungen bei Schulen, Friseuren und in einzelnen weiteren Bereichen werden ab dem 8. März 2021 Buchhandlungen dem Einzelhandel des täglichen Bedarfs zugerechnet. Sie können somit auch mit entsprechenden Hygienekonzepten und einer Begrenzung auf einen Kunden je 10 m² für die ersten 800 m² Verkaufsfläche und darüber hinaus einen Kunden je 20

Weiterlesen

Neues aus Rheinland-Pfalz

Einzelhandel in Rheinland-Pfalz öffnet am Montag – Niedrige Tagesinzidenzen erlauben vorsichtige Lockerungen (Stand 7. März 2021) Auszug der Meldung des Landes Rheinland-Pfalz: „Die Landesregierung informierte heute nach dem Corona-Kabinett, wie die geplanten Lockerungen der Corona-SchutzmaĂźnahmen in der Rechtsverordnung umgesetzt werden. Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, erklärten dazu: „Rheinland-Pfalz liegt heute mit einer Inzidenz von 47,5 den 7. Tag in Folge unterhalb der 7-Tagesinzidenz von 50. Neben Schleswig-Holstein ist Rheinland-Pfalz

Weiterlesen

Beschluss des Bund- Ländertreffens vom 03.03.2021 als pdf-Datei

BESCHLUSS https://www.bundesregierung.de/resource/blob/997532/1872054/66dba48b5b63d8817615d11edaaed849/2021-03-03-mpk-data.pdf?download=1 Ergebnisse des Corona-Gipfels am 03.03.21 Der Lockdown wird bis zum 28. März verlängert, es gibt einen mehrstufigen Ă–ffnungsplan – ĂĽber die jeweiligen Lockerungen entscheiden die Länder! Ă–ffnungsschritt zwei: Der Buchhandel wird dem Einzelhandel des täglichen Bedarfs zugerechnet und darf einheitlich in allen Bundesländern ab dem 8. März wieder öffnen. Sie können somit auch mit entsprechenden Hygienekonzepten und einer Begrenzung von einem Kunden pro 10 Quadratmeter fĂĽr die ersten

Weiterlesen

Bund-Länder-Beschluss vom 10. Februar 2021

Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 10. Februar 2021 Beschluss Quelle: https://www.bundesregierung.de/resource/blob/997532/1852514/1f93b439177cf7b237d7a335a85b37a9/2021-02-10-mpk-data.pdf?download=1 Bund-Länder-Beschlüsse vom 10. Februar Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben in der Beratung am 10. Februar 2021 unter anderem folgende die Wirtschaft betreffende Beschlüsse gefasst: Auszug: Die bestehenden Beschlüsse bleiben weiterhin gültig (sofern dieser neue Beschluss keine abweichenden Festlegungen trifft). Die Länder werden ihre Landesverordnungen entsprechend anpassen und bis

Weiterlesen